Julia Rohde

Mitglied des ITES

Julia Rohde ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Ästhetische Bildung und Bewegungserziehung der Universität Kassel.

Arbeitsschwerpunkte

  • kulturell-ästhetische Bildung
  • Digitalität
  • außerschulische Jugendbildung

Biographisches

Berufliche Tätigkeiten

seit 02/2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel im Fachgebiet Ästhetische Bildung und Bewegungserziehung am Institut für Musik sowie als Koordinatorin des Master-Studiengangs „Empirische Bildungsforschung“ am Institut für Erziehungswissenschaft (Elternzeitvertretung)

12/2017 – 01/2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel im Forschungsprojekt „Angebote in Handlungsräumen der kulturellen Jugendbildung im Prozess der Digitalisierung (AKJDI)“; Verbundvorhaben der Universität Kassel und der Philipps-Universität Marburg, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Förderlinie „Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung“

09/2017 – 08/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel im Forschungsprojekt „Bildungsprozesse in der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit. Studie zu den Wirkungen von Angeboten und Maßnahmen der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten (JuArt)“; Verbundvorhaben der Universität Kassel und der Philipps-Universität Marburg, gefördert durch den Rat für Kulturelle Bildung

01/2016 – 10/2017

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Kassel (Prof. Dr. Edith Glaser; Prof. Dr. Werner Thole)

10/2015 – 09/2017

Master-Studium „Empirische Bildungsforschung“ an der Universität Kassel; abgeschlossen mit dem Master of Arts durch die Master-Thesis „Man hat gerade angefangen, dann war es schon wieder vorbei“ – Eine empirisch-rekonstruktive Untersuchung zu kulturell-ästhetischen Erfahrungen jugendlicher Teilnehmender von kulturpädagogischen Angeboten

10/2011 – 05/2015

Bachelor-Studium „Frühkindliche Bildung und Erziehung“ an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg; Abschluss als staatlich anerkannte Kindheitspädagogin sowie Bachelor of Arts

 

Publikationen

Rohde, J., & Thole, W. (Hrsg.). (2021). Kulturell-ästhetische Bildungsprozesse in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten. Wiesbaden: Springer.

Rohde, J. (2021). „Es muss halt Spaß machen“. Jugendliche Begründungsfiguren kulturell-ästhetischen Freizeitengagements. In J. Rohde & W. Thole (Hrsg.), Kulturell-ästhetische Bildungsprozesse in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten (S. 43-60). Wiesbaden: Springer.

Rohde, J., & Schildknecht, L. (2021). Peers und Freundschaft in der Jugendkunstschule. Prozesse und Bedeutung von Peerzusammenhängen im Kontext kulturell-ästhetischer Bildungsangebote. In J. Rohde & W. Thole (Hrsg.), Kulturell-ästhetische Bildungsprozesse in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten (S. 87-104). Wiesbaden: Springer.

Thole, W., Züchner, I., & Rohde, J. (2021). Forschungsmethodologische Vergewisserungen. Stand der Forschung, Erkenntnisinteresse und Forschungsdesign der JuArt-Studie. In J. Rohde & W. Thole (Hrsg.), Kulturell-ästhetische Bildungsprozesse in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten (S. 121-138). Wiesbaden: Springer.

Rohde, J., Stuckert, M., Züchner, I., & Thole, W. (2021). Selbstbilder und soziale Orientierungen von jüngeren Jugendlichen in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten. Die Ergebnisse der JuArt-Studie im Überblick. In J. Rohde & W. Thole (Hrsg.), Kulturell-ästhetische Bildungsprozesse in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Projekten (S. 7-24). Wiesbaden: Springer.

Retkowski, A., Rohde, J., Schäfer, I., Schäfer, M., & Sennhenn, K. (2021). ‚Kollegialität vor Professionalität‘. Die Auseinandersetzung von Lehramtsstudierenden mit einem Verdachtsfall sexualisierter Grenzüberschreitung im Rahmen von Gruppendiskussionen. In E. Glaser, R. Mayer & A. Retkowski (Hrsg.), Sexualisierte Gewalt in schulischen Einrichtungen. Analysen und Konsequenzen für pädagogische Forschung, Ausbildung und Praxis (S. 114-128). Weinheim: Beltz Juventa.

Rohde, J. (2020). Ästhetische Praktiken und Körper. Überlegungen zur Bedeutung und Rolle des Körpers in ästhetischen Praktiken Jugendlicher im Feld kultureller Jugendbildung. In N. Eger & A. Klinge (Hrsg.), Wie viel Körper braucht die Kulturelle Bildung? (S. 187-196). München: kopaed.

Thole, W., Züchner, I., Jäkel, H., Rohde, J., & Stuckert, M. (2019). Kulturelle Jugendbildung im Prozess der Digitalisierung. Bildungsangebote und jugendkulturelle Praktiken in non-formalen Handlungsräumen. In B. Jörissen, S. Kröner & L. Unterberg (Hrsg.), Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung (S. 25–35). München: kopaed.

Rohde, J., Jäkel, H., Pfeifer, V., Züchner, I., & Thole, W. (2019). Kulturell-ästhetische Kinder- und Jugendbildung und Digitalisierung. Veränderungen kulturell-ästhetischer Bildungsangebote und kinder- und jugendkultureller Praktiken in non-formalen Handlungsräumen durch die Digitalisierung. Soziale Passagen. Journal für Empirie und Theorie Sozialer Arbeit, 11, S. 369–374.

Gumz, H., Rohde, J., & Thole, W. (2019). Bildungslandschaften und Kulturelle Bildung. Jugendliche Gestaltungen des Alltags als Herausforderung für ganztägige Bildungsangebote. In T. Braun & K. Hübner (Hrsg.), Perspektive Ganztag?! Ganztägige Bildung mit Kultureller Bildung kinder- und jugendgerecht gestalten (S. 107–118). München: kopaed. Verfügbar unter https://www.kubi-online.de/artikel/bildungslandschaften-kulturelle-bildung.

Stuckert, M., Rohde, J., Züchner, I., & Thole, W. (2018). Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Projekte als Orte der Bildung: Zentrale Befunde eines Forschungsprojektes. Verfügbar unter www.kubi-online.de/artikel/jugendkunstschulen-kulturpaedagogische-projekte-orte-bildung-zentrale-befunde-eines.

 

Vorträge

Rohde, J.: „Jugendkulturelle Praktiken und Digitalität. Ergebnisse der Ethnografien in Angeboten und Settings der kulturellen Jugendbildung“. Vortrag im Rahmen des Abschlussworkshops des Forschungsvorhabens AKJDI. Universität Kassel, 15.01.2021.

Rohde, J.: „Perspektiven von Anbietern und Trägern auf Praktiken und Formen der Digitalisierung in der kulturellen Jugendbildung“. Vortrag im Rahmen des Abschlussworkshops des Forschungsvorhabens AKJDI. Universität Kassel, 14.01.2021.

Rohde, J.: „Ästhetische Praktiken Jugendlicher in einer Kultur der Digitalität“. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Sozialpädagogisches Abendgespräch“ – Soziale Arbeit in der Moderne: Forschungs-, Master- und Promotionskolloquium“. Universität Kassel, 14.01.2020.

Rohde, J.: „Digitale ästhetische Praktiken? Ethnografische Erkundungen im Feld der außerschulischen Jugendbildung“. Vortrag im Rahmen der 10. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung mit dem Titel „Wie viel KÖRPER braucht die Kulturelle Bildung?“. Merseburg, 22.11.2019.

Pfeifer, V., & Rohde, J.: „Ich glaube, das ist gerade eine große Chance für die kulturelle Bildung, die Medienwelten von Jugendlichen ernst zu nehmen […] und daran anzuknüpfen“. Perspektiven von Anbietern und Trägern kulturell-ästhetischer Jugendbildung auf die Digitalisierung. Vortrag im Rahmen des 2. Vernetzungstreffens des BMBF-Förderschwerpunktes „Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung“. Nürnberg, 27.09.2019.

Jäkel, H., Pfeifer, V., & Rohde, J.: „Digitalisierung in der kulturell-ästhetischen Jugendbildung“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? Aktuelle Befunde, Diskurse und Praxisfelder“. Münster, 14.03.2019.

Rohde, J.: „Kulturell-ästhetische Jugendbildung im Prozess der Digitalisierung. Bildungsangebote und jugendkulturelle Praktiken in non-formalen Handlungsräumen“. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Sozialpädagogisches Abendgespräch“ – Soziale Arbeit in der Moderne: Forschungs-, Master- und Promotionskolloquium“. Universität Kassel, 13.11.2018

Jäkel, H., & Rohde, J.: „Angebote in Handlungsräumen der kulturellen Jugendbildung im Prozess der Digitalisierung“, Vortrag im Rahmen des Vernetzungstreffens des BMBF-Förderschwerpunktes „Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung“. Nürnberg, 28.06.2018.

Rohde, J.: „(Un)Doing Privacy in Kreisgesprächen. Eine Untersuchung zu sozialen Praktiken in Kreisgesprächen der Sekundarstufe 1“, Vortrag im Rahmen der 10-jährigen Jubiläumsfeier des Masterstudiengangs Empirische Bildungsforschung. Universität Kassel, 08.06.2018.

Retkowski, A., Rohde, J., Schäfer, I., & Sennhenn, K.: „Die Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt im Kontext von Schule lehren und lernen“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Sexualisierte Gewalt in schulischen Einrichtungen. Analysen und Konsequenzen für pädagogische Forschung, Ausbildung und Praxis“. Universität Kassel, 15.05.2018.

Rohde, J.: „’Ne ganz tolle Erfahrung für mein Leben – Kulturell-ästhetische Bildungsprozesse in Jugendkunstschulen. Ergebnisse der Gruppendiskussionen“, Vortrag im Rahmen der Abschlusstagung des Forschungsprojektes „JuArt“. Universität Kassel, 24.11.2017.

Bennewitz, H., Hecht, M., & Rohde, J.: „Doing Privacy in Kreisgesprächen“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Erziehungswissenschaftliche Forschung zur Persönlichkeitsbildung in der Schule“. Europa-Universität Flensburg, 15.12.2016.