Die Fußball-Weltmeisterschaft als Konsumentscheidung

Eine „Streitschrift“[1] Zu Beginn der Fußballweltmeisterschaft (WM) in Katar und mit Blick auf das, was sie an Kritik schon lange umgibt − u.a. misogyne und homofeindliche semantische Ausfälle, menschenverachtende Arbeitsbedingungen auf den Stadionbaustellen, auf denen vornehmlich migrantische Arbeiter*innen zu Hungerlöhnen arbeiten, europäische Fußballspieler, die doch Kritik nur dann nach außen tragen, wenn dies an keinerlei Konsequenzen für sie geknüpft ist, etc. – scheint die Forderung nach einem Boykott der WM omnipräsent…

Ein Kommentar

„Ich erzähl die Welt, wie sie mir gefällt“

Ähnlich wie auch „Pippi Langstrumpf“ von ihrer Erfinderin Astrid Lindgren als in einer fantastisch-erfundenen Welt mit außergewöhnlichen Handlungsoptionen und Gegebenheiten erzählt wird, erzählen alle Menschen Geschichten mal mehr, mal weniger fiktiv, nie jedoch als absolute Realität. Was diese und andere Realitätskonstruktionen mit der Identitätsfindung – für diesen Beitrag auf die Adoleszenz bezogen – gemeinsam haben, wird folgend, angelehnt an die Ausarbeitung meiner Masterarbeit mit dem Titel „,Erzählte Räume‘ – Über Jugendliche…

0 Kommentare

Kinderarmut in Österreich

Wie armutsbetroffene Kinder das Aufwachsen in Armut erleben Ähnlich wie in Deutschland ist in Österreich mehr als jedes fünfte Kind von Armut und Ausgrenzung bedroht, konkret sind das österreichweit 368.000 Kinder und Jugendliche. Kinder haben ein höheres Armutsgefährdungsrisiko als Erwachsene (Statistik Austria 2022). Armut ist mehr als nur „jeden Euro dreimal umdrehen“ zu müssen. Armutsbetroffene Familien wohnen eher in überbelegten, lauten und feuchten Wohnungen (ebd.), sie sind besonders stark durch die…

0 Kommentare