Read more about the article Geschlechtergerechtigkeit, ja aber wie?
Quelle: Freestock

Geschlechtergerechtigkeit, ja aber wie?

Die pädagogische Irrelevanzdemonstration von Geschlecht in Kindertageseinrichtungen Geschlecht als Kategorie, ist immer wieder im Fokus der Bearbeitung von pädagogischen Institutionen (Kubandt, 2016; Rose & May, 2014). Oft wird die Kategorie als Querschnitts- oder aber Sonderthema verhandelt. Laut Lotte Rose gibt es kaum einen so sperrigen Fachstandard, der immer wieder Konjunkturen unterworfen wird und in Kindheitspädagogik wie auch Sozialer Arbeit wiederkehrend verhandelt wird (Rose, 2013). In Kindertageseinrichtungen bezieht sich der Diskurs vor allem auf…

0 Kommentare

Netzwerkgestaltung in Kindertageseinrichtungen mit Fokus auf inklusive Begabungs- und Begabtenförderung

„Früher dachte man, die Erde sei eine Scheibe, dann eine Kugel,heute scheint sie zum Netz(-werk) zu werden.“ (Straus 2001, S. 277) Kindertageseinrichtungen verfügen über ein Geflecht an sozialen Beziehungen zu ganz verschiedenen Akteur*innen im Innen und Außen der Einrichtung. Mit Dorothea Jansen (2006) ist damit ein konkretes Netzwerk einer Einrichtung gemeint, das im gesellschaftlichen und fachwissenschaftlichen Konsens (u.a. Kobelt Neuhaus/Refle 2013, Seckinger 2010, Bleckmann/Schmidt 2012) zunehmend als Handlungs- und Steuerungsstrategie in…

0 Kommentare

Die Fußball-Weltmeisterschaft als Konsumentscheidung

Eine „Streitschrift“[1] Zu Beginn der Fußballweltmeisterschaft (WM) in Katar und mit Blick auf das, was sie an Kritik schon lange umgibt − u.a. misogyne und homofeindliche semantische Ausfälle, menschenverachtende Arbeitsbedingungen auf den Stadionbaustellen, auf denen vornehmlich migrantische Arbeiter*innen zu Hungerlöhnen arbeiten, europäische Fußballspieler, die doch Kritik nur dann nach außen tragen, wenn dies an keinerlei Konsequenzen für sie geknüpft ist, etc. – scheint die Forderung nach einem Boykott der WM omnipräsent…

2 Kommentare