Queerfeindliche Narrative – Tradierte LGBTI*Q-Feindlichkeit in liberalem Gewand

In großen Teilen des konservativen Christentums werden die „alten“, tradierten LGBTI*Q feindlichen Sprachweisen mittlerweile zurückgewiesen, die queere Menschen[1] verurteilen, ihnen ihre Gleichwertigkeit absprechen und sie auffordern, in Scham und Selbstverurteilung zu leben. Die queerfeindlichen Deutungen sind damit aber nicht gänzlich verschwunden, sie haben sich bei manchen lediglich transformiert und in „liberale“ Narrative eingefügt. Gefährlich sind sie für queere Menschen aber weiterhin (Butler 2006; Eribon 2017, 2019; Kleiner 2018; Krell und Oldemeier…

2 Kommentare
Kutschera und die Autorität der Wissenschaft
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/deed.de

Kutschera und die Autorität der Wissenschaft

Vergangene Woche startete der zweite Anlauf des Strafverfahrens gegen den Kasseler Universitätsprofessor Dr. Ulrich Kutschera, dem unter anderem Volksverhetzung, Beleidigung und Verleumdung vorgeworfen werden1. Aufhänger des Verfahrens ist ein Interview, das Kutschera 2017 einem Internetportal gegeben hat, in welchem er alte Stereotype und Hass gegen Homosexuelle reproduziert. So verunglimpfte Kutschera – vermeintlich über wissenschaftlich biologisches Wissen abgefedert – homosexuelle Menschen etwa als „Kinderschänder“, verbreitete weitere krude Thesen über LGBTI*Q-Menschen und teilte…

1 Kommentar

Der Blog als digitale Werkstatt des ITES

Heute geht der erste Post auf unserem Blog online und damit dürfen Sie sich ab sofort hier auf Kommentierungen, Stellungnahmen, Analysen und Zwischenrufe unserer Mitglieder freuen. Der Blog ist die digitale Werkstatt unseres Instituts, über den unsere Mitglieder Perspektiven auf Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik mit den spezifischen Schwerpunkten des Instituts einbringen und zur Diskussion stellen können. Beiträge können alle Mitglieder des ITES schreiben, darüber hinaus gibt es die…

0 Kommentare