Das Privileg der Impfung? Biografische Reflexionen einer ambivalenten Zeit

Die pandemische Lage beschäftigt das Land bereits seit zwei Jahren. Medial kommen neben politischen Akteur*innen auch Virolog*innen und Beschäftigte im Gesundheitswesen zu Wort. In Talkshows wird über Impflücken, politische Fehleinschätzungen usw. diskutiert. Die STIKO, ein unabhängiges Expert*innengremium [STIKO Kommission Content] gerät mit ihren Empfehlungen zur Corona-Impfung zunehmend in Erklärungsbedrängnis. Auch der ITES-Werkstattblog griff das Thema vielfältig und diskursiv auf [Schildknecht: Zeitalter des Irrationalen], [Thole & Simon: Nicht Corona macht Kinder arm],…

1 Kommentar